fbpx
Seffihair® Anzahl Stammzellen

Seffihair® Anzahl Stammzellen

Die Verwendung von Zellen mit regenerativen Eigenschaften für die Behandlung des Haarausfalls wird schon seit längerer Zeit erforscht. Das wissenschaftliche Verständnis für die Prozesse, die zum Haarausfall führen und parallel dazu die Kenntnisse über das Vorhandensein und die regenerativen Eigenschaften bestimmter  Zellen, macht in letzten Jahren entscheidende Fortschritte.

Die Durchführung der regenerativen Behandlung mit Stammzellen aus dem Knochenmark (MSCs) hat sich nicht durchgesetzt. Die Gewinnung von Knochenmark- Gewebe ist aufwändig und wurde aufgegeben, nachdem das reichliche Vorkommen von Stammzellen in Fett erkannt wurde.
Die Gewinnung von Zellen, bzw. Gewebe mit regenerativen Eigenschaften ist einfacher und durch die Einführung der Seffiller® Methode standardisiert und sicher.

Verschiedene Autoren haben gezeigt, daß Fettgewebe eine hohe Konzentration an Zellen mit regenerativen Eigenschaften aufweist und dieselben mit der Seffihair® Methode leicht verfügbar macht. 

Der Fokus der Forschung richtet  sich zur Zeit auf die Untersuchung der in Fettgewebe vorhandenen Zellen. Das Konzept der stromalen vaskulären Fraktion (SVF) wurde beschrieben. Die mesenchymalen Stammzellen aus Fettgewebe bieten ein großes Potential für die regenerative Medizin. Die exzellente Verträglichkeit und die Fähigkeit, geschädigte Gewebe “zu reparieren” und die Durchblutung zu verbessern, haben ein hohes Potential für regenerative Therapien. In der ästhetischen Medizin führt die regenerative Therapie mit Stammzellen zu natürlichen und langanhaltenden Ergebnissen. 

 

Das Seffihair® Verfahren standardisiert die Behandlung und sichert die Gewinnung von Gewebe mit einer hohen Konzentration an mesenchymalen Stammzellen.
Mit Hilfe einer neuen Entwicklung namens Celector® ist es möglich, die gewonnene zelluläre Suspension sehr präzise zu analysieren. Die Technologie der Firma Stem Sel Srl. aus Italien, erlaubt  die nichtdestruktive Trennung und Charakterisierung der einzelnen Zelltypen in den untersuchten Geweben. Die Untersuchung mit dem Celector® Gerät hat zwischen 5.000- 150.000 ADSCs ( Adipose derived Stem Cells ) in 1 ml Seffihair® Suspension gezählt.

Bei einer Seffihair® Prozedur wird mindestens 4 ml verwendbare Lösung gewonnen. Das bedeutet, daß bei einer Seffihair® Behandlung eine Anzahl von 20.000-600.000 ADSCs transplantiert wird.
Die hohe Menge an verwendeten ADSCs mit immunmodulierenden Eigenschaften zeigt selbst bei der Behandlung der Alopecia areata eine Wirkung.

 

Seffiller® – regenerative Hautverjüngung

Seffiller® – regenerative Hautverjüngung

Zellbasierte autologe regenerative Therapie

Regenerative Therapien basieren auf den Fähigkeiten des Körpers, eigene Reparaturmechanismen in Gang zu setzen, und sind aus genau diesem Grund im Trend. Die Verwendung von körpereigenem Gewebe gewinnt in der ästhetischen Medizin an Bedeutung, aber auch in anderen medizinischen Bereichen. 

Die Entwicklung stützt sich auf die neuesten Erkenntnisse über das Vorkommen von adulten Stammzellen und über deren Eigenschaften und Verwendung. Dabei werden permanent große Fortschritte gemacht. Die neuen Erkenntnisse führen zu neuen  Behandlungsmethoden.

Klinische Studien

Die klinischen  Studien von Gennai und Kollegen haben mehrere Aspekte der Seffi (superficial fluid fat injection) – Technik beleuchtet. Die einfache Durchführung, die Qualität der gewonnen Gewebe und die Wirksamkeit des Verfahrens konnten nachgewiesen werden. Basierend auf diesen klinischen Erkenntnissen der Forschung, wurde ein Kit für die ambulante Durchführung des Lipotransfers für die Hautregeneration und Verjüngung entwickelt.

Das Seffiller® Kit Eigenschaften :

  • Die Gewinnung von Gewebe mit optimaler Qualität. Das proprietäre Handstück sichert die Gewinnung von Gewebe reich an ADSC (adipose derived stem cells ) oder mesenchymalen Stammzellen aus der SVF (stromale vaskuläre Fraktion).
  • Die extrem kleinen Gewebe Cluster sorgen für eine flüssige Konsistenz, die sich mittels einer 22 Gauge stumpfen Kanüle (im Kit enthalten) implantieren lassen.
  • Die kleinen Gewebe Cluster sichern eine gute metabolische Versorgung post Implantation und das Überleben des Gewebes. 
  • Die Prozedur der Entnahme, die auf hohen Unterdruck verzichtet, schont die adipösen Zellen während der Entnahme.
  • Das proprietäre Handstück verhindert, daß durch die Entnahmekanüle tiefere Strukturen verletzt werden können und trägt zur erhöhten Sicherheit der Anwendung bei.
  • Gleichzeitig findet die Gewebeentnahme in der oberflächlichen Ebene statt, die die höchste Dichte an ADSCs enthält.
  • Die standardisierte Prozedur ermöglicht die Gewinnung von Mikrofett, bestehend aus Zellen der SVF, ADSCs, kleinen Adipozyten  und Präadipozyten. 

Die mesenchymalen multipotenten Stammzellen haben die Fähigkeit, Hautstrukturen zu reparieren und sich in Fibroblasten oder Adipozyten zu differenzieren. Die terminale Differenzierung von Präadipozyten zu Adipozyten wird von einer vermehrten Lipideinlagerung begleitet. Das Ergebnis ist eine natürlich wirkende Volumisierung. Die transplantierten Zellen der SVF haben eine komplexe regenerative Wirkung durch die Verbesserung der Vaskularisation und der Regeneration der Hautstrukturen. Diese synergistisch wirkenden Vorgänge führen zu einer Verbesserung der Hautqualität. 

Mit dem Seffiller® Kit kann bei Bedarf auch Nanofett  hergestellt werden. In diesem Fall werden die ursprünglichen Adipozyten  zerstört. Das gewonnene Nanofett besteht aus verschiedenen Zellen der SVF, inklusive ADSCs in einer Fettemulsion. Nanofett wird zB. in der SNIF (sharp needle intradermal fat) – Technik für die Behandlung von radiären Lippenfalten, zur Reduktion von Halsfalten, Dekolette Straffung sowie Narbenbehandlung eingesetzt .

Die Verwendung des Einmal- Seffiller® Kits erleichtert, standardisiert und erhöht die Sicherheit des Lipotransfers für ästhetische Anwendungen und andere Indikationen.

Weitere Details: Seffiller® Kit

Seffihair® – die einfachste Methode zur regenerativen Therapie des Haarausfalls.

Seffihair® – die einfachste Methode zur regenerativen Therapie des Haarausfalls.

Nachdem die Forschergruppe von Patricia Zuk und Kollegen im Jahr 2002 gezeigt haben, daß Fett eine Quelle für multipotente adulte Stammzellen ist, wurde geforscht, wie die regenerativen Eigenschaften dieser Gewebe für unterschiedliche Indikationen verwendet werden könnten. 

Die Gewinnung von Stammzellen aus adipösem Gewebe ist wesentlich einfacher, als aus anderen Quellen. Allerdings wurde diese Leistung bisher nur als chirurgische Prozedur durchgeführt. Der große Aufwand hat die Popularität der Methode jedoch stark eingeschränkt. 

Die Fortschritte bei der Identifizierung der Zellen, für die regenerative Wirkung und die Eigenschaften dieser Zellen hat zur Entwicklung eines Kits geführt, das  eine sichere, standardisierte und effektive Gewebeentnahme gewährleistet. Die Gewebeentnahme nach der SEFFI (superficial enhanced fluid fat injection)- Methode ist in einem ambulanten Setting ohne aufwändiges Gerät durchführbar. Es ermöglicht die Verwendung von Stammzellen adipösen Ursprungs auch für andere medizinische Fachrichtungen wie Orthopädie, Ästhetik, Dermatologie, Wundbehandlung, Gynäkologie und mehr.

Die ambulante Durchführung der Gewebeentnahme erfolgt in örtlicher Betäubung. Durch das spezielle Handstück wird qualitativ hochwertiges Gewebe,  reich an mesenchymalen Stammzellen gewonnen. Das Ergebnis ist eine wässrige Suspension, die eine hohe Menge an adulten multipotenten Stammzellen enthält. 

Diese ADSCs (adipose derived stem cells) habe regenerative Fähigkeiten:

  • verbessern die Blutversorgung in der Kopfhaut durch Neovaskularisation
  • setzen verschiedene Wachstumsfaktoren wie VEGF (vascular endothelial growth factor), I`HGF (Hepatocyte growth factor), FGF-2(fibroblast growth factor 2) und IGF-1 (insulin growth factor) frei
  • stimulieren die Haarfollikel direkt.

Das transplantierte Gewebe adipösen Ursprungs enthält die mesenchymalen Stammzellen, die in der implantierten Region anwachsen und dauerhaft die vorhandenen Haarfollikel fördern.

Diese komplexe Wirkung führt zu einer Verlängerung der Anagenphase und einer Verbesserung der Haarqualität. Miniaturisierte Haare und Vellushaare verwandeln sich zurück in Terminalhaare. Der Haarausfall wird reduziert. Das Ergebnis ist eine bessere Abdeckung durch die kräftigeren Haare mit normaler Dicke, die durch die Behandlung wieder entstehen.  

Die Verwendung des Seffihair® Kits ermöglicht eine sichere, standardisierte, zügige regenerative Behandlung der Haarfollikel.

Die antientzündliche Wirkung der ADSCs eröffnet eine neue Möglichkeit zur Behandlung der Alopecia areata.  

Informationen: https://romedtech.de/produkte/seffihair

Einige Studien:

  1. Owczarczyk-Saczonek A, Krajewska-Włodarczyk M, Kruszewska A, et al. Therapeutic Potential of Stem Cells in Follicle Regeneration. Stem Cells Int. 2018;2018:1049641. Published 2018 Aug 5. doi:10.1155/2018/1049641 
  2. Anderi, Rami & Makdissy, Nehman & Rizk, Francine & Hamadé, Aline. (2017). Hair quality improvement in alopecia patients following adipose-derived stem cell treatment. JPRAS Open. 10.1016/j.jpra.2016.12.003. 
  3. Mostafa Hamed Kadry1*, Wael Abou El-Kheir2*, Mamoun El-Sayed Shalaby3, Ahmed Rashad El Shahid3 and Hala Gabr Metwally4. Autologous Adipose Derived Stem Cell versus Platelet Rich PlasmaInjection in the Treatment of Androgentic Alopecia: Efficacy, Side Effects and Safety. J Clin Exp Dermatol Res 2018, 9:3 DOI: 10.4172/2155-9554.1000447 
  4. Li, Yanjia & Yan, Baoyong & Wang, Hepeng & Li, Heng & Li, Quanhai & Zhao, Dong & Chen, Yana & Zhang, Ye & Li, Wenxia & Zhang, Jun & Wang, Shanfeng & Shen, Jie & Li, Yunxiang & Guindi, Edward & Zhao, Yong. (2015). Hair regrowth in alopecia areata patients following Stem Cell Educator therapy. BMC medicine. 13. 87. 10.1186/s12916-015-0331-6.