fbpx

Biofibre® FAQ

Biofibre® Hair Implant ist eine Methode zur Implantation von biosynthetischen Haarfasern in die Kopfhaut.

Können die Biofibre Fasern bei Bedarf entfernt werden?

Mehrere klinische Studien und histologische Untersuchungen wurden in den letzten Jahren bezüglich Biofibre® durchgeführt. Die Literatur bestätigt die Sicherheit und die hohen Qualitätsstandards, die Biofibre®  erreicht hat. Es wurde ein niedriger  Prozentsatz von geringfügigen entzündlichen Reaktionen registriert. Die künstlichen, biokompatiblen Haarfasern von Medicap® sind ein  Medizinprodukt mit hoher Beständigkeit gegenüber chemischen, physikalischen und mechanischen Belastungen. Dies garantiert eine gute Haltbarkeit und eine hervorragende Ästhetik.

Die Sicherheit für den Patienten wird durch die Biokompatibilität der implantierten Fasern und durch den reversiblen Knoten gewährleistet, der im Bedarfsfall (1-2 % der Fälle) die Entfernung ohne Narbenbildung ermöglicht. Die Implantation der Fasern kann bei etwa 6-7 % der behandelten Patienten eine Entzündung auslösen. Eine unzureichende Hygiene der Kopfhaut unmittelbar und nach den ersten 3-4 Tagen nach der Biofibre® Implantation kann ein Risiko darstellen. 

Bitte vermeiden Sie das Tragen von eng anliegender Kopfbedeckung und befolgen Sie das Postimplantation- Protokoll so, wie von Ihrem behandelnden Arzt empfohlen. Um Pflegefehler zu vermeiden, empfehlen wir die Verwendung des Biofibre® Haarpflegeset. 

Die hohen Behandlungsstandards durch speziell geschulte Ärzte gewährleisten eine optimale Implantations- Prozedur.

Experten für Haarimplantate auf der ganzen Welt, mit über 10 Jahren praktischer Erfahrung sind sich einig, dass die überwiegende Mehrheit der Patienten mit Biofibre®-Haarimplantaten, mit der Qualität des Implantationsverfahrens und den erzielten ästhetischen Ergebnissen sehr zufrieden ist .

Die Sicherheit und Wirksamkeit von Biofibre® Hair Implant wird gewährleistet durch:

  • Das Implantat wird nur von qualifizierten Ärzten durchgeführt, die mit der Methode vertraut sind und die gemäß dem medizinischen Protokoll korrekt arbeiten.
  • Die exklusive automatische Haar Implantat- Vorrichtung und die Werkzeuge für die Implantation von Medicap®, gewährleisten eine optimale Durchführung der Implantation.  
  • Die künstlichen Haarfasern von  Medicap® sind  biokompatibel und lösen daher kaum Fremdkörperreaktionen aus. Unspezifische entzündlichen Reaktionen lassen sich häufig mit entsprechender Behandlung kontrollieren. Echte Unverträglichkeiten werden durch die vorgeschrieben Test Implantationen festgestellt. Dies kommt bei etwa 3% der Patienten vor.
  • In diesen seltenen Fällen besteht die Möglichkeit, die Fasern gänzlich zu extrahieren, um die ” Restitutio ad integrum” der Haut zu ermöglichen und spätere medizinische Eingriffe und / oder Verdickungsoperationen zu ermöglichen. Die fachmännische Entfernung der Fasern, die nicht vertragen werden, ist narbenfrei. 

Die Biofibre Biofasern Medicap® Behandlung, die ordnungsgemäß von qualifizierten Ärzten an geeigneten Patienten durchgeführt wird,  ist eine einfache, sichere und ambulante Behandlung des Haarausfalls bei männlichen und weiblichen Patienten.  

Die Biofibre® Behandlung garantiert  eine gute Zufriedenheit,- sowohl für den behandelnden Arzt, als auch für den Patienten, der davon profitiert.

Stellen Sie Ihre Frage

Ihre Fragen werden hier beantwortet !
Fragen Sie uns !